Dienstleistungen der Stadtverwaltung

Altlastenkataster, Auskunft (Bodenschutz)

Beschreibung

Die untere Bodenschutzbehörde führt das Fachinformationssystem Altlasten, auch als Altlastenkataster bezeichnet, für das Gebiet der Stadt Brandenburg an der Havel und erteilt daraus Auskünfte. Das Altlastenkataster beinhaltet die bekannten altlastverdächtigen Flächen, Altlasten und Altablagerungen.

Antrag und Verfahrensweise

Eine Auskunft wird auf formlosen Antrag erteilt.

Es besteht die Möglichkeit ein Formular für die Antragstellung zu verwenden.

Der Antrag kann auch ohne Formular z. B. postalisch (FG Umwelt und Naturschutz, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel) oder per E-Mail (umwelt(at)stadt-brandenburg.de) gestellt werden.

Zum Schutz öffentlicher oder privater Belange wird die Auskunft in der Regel nur an Grundstückseigentümer bzw. den von diesen hierzu ermächtigten Personen erteilt.

Die Auskunft ergeht im Allgemeinen schriftlich.

Unterlagen

Notwendige Angaben/Unterlagen des Antrags:

  • Name und Anschrift des Antragstellenden
  • Angaben zum Grundstück (Gemarkung, Flur und Flurstück(e), Straße, ggf. Hausnummer)
  • Lageplan oder Flurkartenauszug, wenn vorhanden
  • Vollmacht/Einverständniserklärung des Grundstückeigentümers, wenn Antragsteller nicht Eigentümer ist

Gebühren

Die Auskunft kann mit Kosten (Gebühren und Auslagen) verbunden sein. Die Kosten richten sich nach dem Umweltinformationsgesetz des Landes Brandenburg (BbgUIG) i. V. m. der Gebührenordnung zum Umweltinformationsgesetz des Landes Brandenburg (BbgUIGGebO). Kosten werden gegenüber dem Antragsteller erhoben.

Rechtsgrundlagen

  • Brandenburgisches Abfall- und Bodenschutzgesetz (BbgAbfBodG)
  • Umweltinformationsgesetz des Landes Brandenburg (BbgUIG)
  • Gebührenordnung zum Umweltinformationsgesetz des Landes Brandenburg (BbgUIGGebO)

Formulare

Ansprechpartner

Verwaltungseinheit

Zurück zur Listenansicht