Presseinformation

25.02.2014

24. Brandenburgische Frauenwoche thematisiert Frauengeschichte(n)

Gemeinsam – Lebendig – Widerständig: Frauengeschichte(n) 1914 bis 2014:

 

Ein Jahrhundert der Umbrüche geprägt von Gewalt, Krieg, Vertreibung und Diktatur, aber auch von Revolutionen und Reformen. Welche Rolle haben die Frauen in den letzten 100 Jahren gespielt, welche Spuren hinterlassen? Wie haben die gesellschaftlichen Bedingungen ihr Leben und Denken geformt? Und wie erleben Frauen ihre eigene Lebenssituation heute?

Kornelia Köppe lädt alle interessierten Bürger und Bürgerinnen zur diesjährigen Frauenwoche ein.

Unter dem Motto "Gemeinsam – Lebendig – Widerständig: Frauengeschichte(n) 1914 bis 2014" startet am 08. März 2014 die
24. Brandenburgische Frauenwoche in Brandenburg an der Havel.
In den darauffolgenden Tagen besteht die Möglichkeit eine Vielzahl von Veranstaltungen zu besuchen, zu denen die Gleichstellungsbeauftragte Kornelia Köppe gemeinsam mit ihrem Netzwerk, herzlich einlädt. Sie steht mit vielen anderen Frauen für gemeinsames und lebendiges Engagement, das in den zahlreichen Veranstaltungen der Brandenburgischen Frauenwoche besonders sichtbar wird.

 

Das „Herzstück“ während der diesjährigen Frauenwoche stellt die Ausstellung „Frauenbilder in der Stadt Brandenburg an der Havel“ dar, die im Rahmen der Festveranstaltung und Frauenpreisverleihung eröffnet wird.  

 

Ausgewählte Veranstaltungstipps sind u.a. 

  • „Frauen spenden (Herz)Blut und helfen doppelt“
  • Zumba (Marienbad)
  • Lesung (Fouqué-Bibliothek)
  • „Geschichte und Zukunft der Europäischen Gleichstellungspolitik“
  • Frauenkonzertabend
  • Modenschau
  • „Sprache und Macht – Rhetorik für Frauen“
  • „Wehrhafte Frauen“ (Selbstverteidigung für Frauen)
  • Frauen machen „Messe“ (Informationsveranstaltung)
  • Sie „braut“ die „Braut“ (die Rolle der Frauen beim Bier brauen)
  • Die Abschlussveranstaltung der diesjährigen Brandenburgischen Frauenwoche wird der 6. Frauen- und 4. Bambinilauf im Stadion Am Wiesenweg sein.

Die komplette Übersicht zu den Veranstaltungen, finden Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de / Pinnwand