Presseinformation

27.04.2018

27. „Großen Brandenburger Kanuregatta“ auf der Regattastrecke

794 Sportler meldeten Kanuregatta mit internationaler Beteiligung

Adrian Przeewojekski Foto: Sven Schneider

Zur 27. „Großen Brandenburger Kanuregatta“ auf der Regattastrecke am Beetzsee haben 68 Vereine mit insgesamt 689 Kanuten aus Deutschland und fünf weiteren Ländern gemeldet. Acht Vereine mit 105 Sportlern aus Polen, der Slowakei, Schweiz, Dänemark und Kroatien mit 105 Sportlern nehmen am „Internationalen Juniors Cup“ teil. Dieser ist laut dem Chef des Brandenburger Regattateams, Michael Kenzler, seit Jahren ein fester Bestandteil der Großen Brandenburger Regattastrecke.

Ab Freitag, 04.05.2018, 08:00 Uhr bis Samstag, 05.05.2018, 12:15 Uhr, werden im 4 Minuten-Takt die Vor- und Zwischenläufe ausgetragen. Am Samstag um 12:30 Uhr geht es um die Medaillen auf der kurzen, mittleren und langen Strecke. Den Abschluss bildet das Rennen der Damen LK im C 1 am Sonntag um 13:08 Uhr.

„Das ist eine große Herausforderung für alle beteiligten Sportler, Trainer, Kampfrichter und der ehrenamtlichen Helfer“, sagt Holger Weisolowski, 2. Vorsitzender des Regattateam Brandenburg Beetzsee e.V., der die Veranstaltung ausrichtet.

Insgesamt werden in den drei Wettkampf-Tagen auf der Brandenburger Regattastrecke 389 Rennen mit 175 Vor-, 94 Zwischen- und 120 Endläufen durchgeführt.

Uwe Philipp, der Leiter der Regattastrecke Brandenburg, und sein Team sind voller Hoffnung dass diese Regatta wieder ein voller Erfolg wird: „Wir arbeiten Hand in Hand mit dem ehrenamtlichen Helfern vom Regattateam.“

Zuschauer sind willkommen. Eintritt frei. Für alle, die nicht auf der Regattastrecke dabei sein können, steht ein Live Stream unter www.Brandenburger-Regatten.de im Netz.

Autor: Matthias Nitsche