Presseinformation

28.10.2015

Angebote des Stadtmuseums im Monat November

Das Begleitprogramm zur Ausstellung „stattbekannt- 150 Jahre Brandenburg in Bildern“ bietet im Monat November im Stadtmuseum wieder zahlreiche Veranstaltungen für unterschiedliche Besuchergruppen und Kunstinteressierte an.

Dom zu Brandenburg, Arnold Topp, Öl auf Karton, 1918
Oktober Neunundachtzig, Thomas Bartel, Linolschnitt, 1989
Am Mühlentor, Hubert Globisch, Öl auf Hartfaser, 1980

Am Sonntag, dem 08.11.2015 gibt es um 14.00 Uhr beim „Sonntagstreff“ „Begegnungen“ verschiedener Art in der Ausstellung „stattbekannt“. Die Museumsleiterin Désireé Baur nimmt die Besucher mit auf einen Seh-Rundgang durch die Kunstpräsentation.   Eintritt: 5,00 €, erm. 3,00 €

 

Aus Anlass des 25jährigen Jubiläums der deutschen Einheit und der zeitlich davorliegenden Wende-Ereignisse findet am Montag, dem 09.11.2015 um 18.00 Uhr ein Gespräch mit dem Künstler Thomas Bartel statt. Er vertritt dieses Zeitgeschehen in der Ausstellung „stattbekannt“ mit seinem Linolschnitt „Oktober Neunundachtzig“.

Es geht in dem Gespräch um die Frage „Welche Träume wurden in den vergangenen 25 Jahren wahr? oder "Was ist aus den Träumen von damals geworden?" Eintritt: 3,00 €

 

In der Reihe „Mittwochstreff“ gibt es am Mittwoch, dem 11.11.2015 speziell für Senioren und am Mittwoch, dem 18.11.2015 speziell für Erwachsene mit kognitiven Einschränkungen jeweils um 15.30 Uhr das Angebot, sich mit dem Thema „Jahreszeiten“ zu befassen. Welches ist die schönste Jahreszeit? Wie setzen Künstlerinnen und Künstler dieses Thema in der Ausstellung „stattbekannt“ farblich in Szene?  Eintritt: 5,00 €, erm. 3,00 €

 

Am Sonntag, dem 22.11.2015, um 14.00 Uhr, wird die Berliner Kunstvermittlerin Claudia Häuser-Mogge in einem Führungsgespräch durch die Ausstellung „stattbekannt“  „Ideen und Visionen von Brandenburg – einst und jetzt“ den Besuchern nahe bringen und mit ihnen darüber ins Gespräch kommen.   Kosten: 3,00 € zzgl. Eintritt

 

Ein besonderer Vortrag findet am Mittwoch, dem 25.11.2015 um 18.00 Uhr statt. Die Künstlerin Jana Wilsky referiert zum Thema: Das blaue Bild oder im Licht der Farbe“ über den Potsdamer Künstler Hubert Globisch, der in der Ausstellung „stattbekannt“ mit seinem Werk „Am Mühlentor“ einen besonderen Farbakzent setzt.   Kosten: 3,00 € zzgl. Eintritt.

 

Am Mittwoch, dem 25.11.2015 können sich Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren um 15.30 Uhr im Kindermalzirkel mit „Details im Ganzen“ der Ausstellung „stattbekannt“ befassen und sich anschließend künstlerisch diese Details in neuen Zusammenhängen mit Farbe und Stift darstellen.

Kosten: Kinder Eintritt frei, Unkostenbeitrag: 2,00 €. 

 

Am Sonntag, dem 29.11.2015 bietet das Stadtmuseum um 14.00 Uhr einen allgemeinen Ausstellungsrundgang durch die Ausstellung „stattbekannt“ von der Museumspädagogin Gudrun Bauer an. Für Kinder ab 7 Jahren gibt es auch ein Quiz, mit dem sie sich gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern die Ausstellung selbständig erschließen können.

Kosten: Eintritt, Kinder: Eintritt frei

 

Adresse: Stadtmuseum im Frey-Haus, Ritterstraße 96, 14770 Brandenburg an der Havel, Tel. 03381/ 584501/-02
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 13.00 – 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen sind auch unter www.stadt-brandenburg.de/kultur/museen/stadtmuseum und www.stattbekannt.de zu finden.