Presseinformation

24.04.2012

Bürgermeister aus Lateinamerika in Brandenburg an der Havel

Am Dienstag, 24.04.2012, besuchten 11 Bürgermeister aus den südamerikanischen Ländern Argentinien, Chile, Kolumbien und Mexiko die Havelstadt. Organisiert wurde der Besuch von der Konrad Adenauer Stiftung.

 

In Vorträgen und an Hand von praktischen Beispielen stellten Vertreter der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel die Bereiche Wirtschaftsförderung und Abfallentsorgung sowie Naturschutz vor.

Das Thema Gewässerschutz wurde im Rahmen einer Bootsfahrt aus der Nähe betrachtet werden.

 

Abgerundet wurde der Besuch mit einem gemeinsamen Mittagessen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Dr. Horst Maiwald und den Fraktionsvorsitzenden Walter Paaschen, René Kretzschmar und Uwe Trütschler.

 

Zu den zentralen Arbeitsfeldern der Konrad Adenauer Stiftung in Lateinamerika gehört vor dem Hintergrund politischer Reformprozesse die Unterstützung von Dezentralisierung und lokaler Selbstverwaltung. Insbesondere steht die Stärkung der rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen im Vordergrund.