Presseinformation

21.12.2009

Bürgerversammlung zum Solarkraftwerk auf ehemaligem Flugplatz

Frühzeitige Bürgerversammlung am 12.01.2010 zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Solarkraftwerk Brandenburg Briest“ im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel hat am 25.11.2009 für Teile des ehemaligen Fliegerhorstes Brandenburg Briest, welche auf dem Territorium der Stadt Brandenburg an der Havel liegen, die Aufstellung eines Bebauungsplanes und die dazugehörige Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Brandenburg an der Havel für den betreffenden Bereich beschlossen.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplanes dient der Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Photovoltaikanlage (Solarkraftwerk). Die ehemals militärisch genutzte Liegenschaft soll auf einer Fläche von ca. 213 ha für die Gewinnung erneuerbarer Energien nachgenutzt werden.

 

Innerhalb des Plangebietes sollen die im südlichen Teilbereich gelegenen zum Teil bereits bebauten Bereiche in einer Größenordnung von ca. 32 ha für die Nachnutzung vorhandener Anlagen und Neuerrichtung von Gewerbe- und Industriebetrieben planungsrechtlich durch dafür notwendige Festsetzungen in Form eines Gewerbe- und Industriegebietes unter Beachtung der Belange des Immissionsschutzes gesichert werden.

 

Die Öffentlichkeit soll vor Erarbeitung der Entwurfsunterlagen zum Bebauungsplan und Änderung des Flächennutzungsplanes Gelegenheit bekommen, sich frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planungen zu informieren sowie Anregungen vorzubringen.

 

Hierzu wird am 12.01.2010 um 18.00 Uhr im Konferenzraum 0.18 des Technologie- und Gründerzentrums (TGZ) in der Friedrich-Franz-Straße 19, Gebäude A, eine Bürgerversammlung durchgeführt.