Presseinformation

28.03.2007

BUGA 2015

Mit Interesse hat die Oberbürgermeisterin von Brandenburg an der Havel Informationen über eine mögliche Bewerbung der Lausitzregion für die Bundesgartenschau 2015 zur Kenntnis genommen.

 

Dr. Dietlind Tiemann: „Es ist für uns ein gutes Zeichen, dass inzwischen auch in anderen Teilen unseres Landes das große Entwicklungspotenzial und die enormen Möglichkeiten erkannt werden, die mit der Ausrichtung einer BUGA verbunden sind. Die Menschen zwischen Havelberg und Brandenburg an der Havel betrachten solche Überlegungen nicht vorrangig als Konkurrenz zu ihrer bereits vor Monaten vorgestellten Vision einer BUGA, die sich in länderübergreifender Zusammenarbeit entlang der Havel von Dom zu Dom erstreckt. Aber sie fragen sich, ob es im Interesse einer für das Land Brandenburg insgesamt erfolgreichen BUGA-Bewerbung nicht angebrachter wäre, wenn man die Kräfte auf kommunaler Ebene und in der Landesregierung stärker darauf konzentrieren würde, unsere bereits vorhandenen und sehr weit fortgeschrittenen Planungen zu unterstützen.“