Presseinformation

27.11.2009

Chipnachrüstung für Müllbehälter

Für Restmüllbehälter und Biotonnen, die noch nicht mit einem Chip ausgerüstet wurden, findet in der Zeit vom 30.11.2009 bis einschließlich 11.12.2009 am jeweils regulären Entsorgungstag eine Chipnachrüstung statt. Sie wird durch den Entsorger Märkische Entsorgungsgesellschaft Brandenburg mbH (MEBRA) vorgenommen.

 

Alle Eigentümer und Verwalter, deren Restmüllbehälter bzw. Biotonnen noch keinen Chip haben, werden gebeten, ihre Restmüllbehälter und Biotonnen am regulären Entsorgungstag im o. g. Zeitraum jeweils in der Zeit von 07.00 Uhr bis 20.00 Uhr für die Nachrüstungstour bereitzustellen. Das bedeutet, auch wenn die Tonne nicht entsorgt werden soll, muss sie für die Chipnachrüstung herausgestellt werden. Wenn feststellbar ist, dass im o. g. Zeitraum die Chipnachrüstung an der Tonne tatsächlich stattgefunden hat, kann die Tonne vorzeitig zurückgestellt werden.

 

Auf den Fotos ist eine Tonne, die bereits einen Chip erhalten hat, dargestellt. Der Chip befindet sich auf dem oberen Tonnenrand außerhalb des Deckels (Durchmesser ca. 1cm) und sieht aus wie ein verblendeter Schraubenkopf bzw. eine Niete.

 

Restmüllbehälter und Biotonnen von Wochenend- bzw. Kleingartengrundstücken werden gesondert im Frühjahr 2010 mit einem Chip nachgerüstet. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben.