Presseinformation

30.03.2009

Ende Mai voraussichtlich Filmpremiere von "Stellenweise Liebe"

Viele Brandenburgerinnen und Brandenburger erinnern sich vielleicht noch daran, dass Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg im Oktober 2008 an verschiedenen Orten von Brandenburg an der Havel Szenen für den Serien-Diplom-Film "Stellenweise Liebe" drehten. Und einige Havelstädterinnen und Havelstädter waren sogar als Nebendarsteller und Statisten direkt in die interessanten Dreharbeiten involviert. Für alle, die wissen wollen, wie weit die Arbeiten am Film fortgeschritten sind, hat Producer Libor Tesacek jetzt einen Zwischenbericht geschickt.

 

In der Mail, in der er sich noch einmal für die "unglaubliche Unterstützung" bedankt, die das Filmteam seitens der Stadt Brandenburg an der Havel und insbesondere auch durch die Oberbürgermeisterin erfahren hat, gibt er folgende Informationen:

 

"Der finale Schnitt liegt hinter uns und wir sind gerade dabei die Filmmusik an Rhythmus und Tempo anzupassen. Parallel arbeitet der Titeldesigner an der Titelsequenz, setzt den Abspann zusammen und beginnt in einigen Wochen mit der Erstellung des Artworks zur Serie (Plakate, DVD-Cover, Flyer etc....). Alles weitere (VFX, Farbkorrektur, Sounddesign, DVD, etc...) wird noch ein Weilchen warten müssen, da einige Involvierte gerade in anderen Projekten stecken.
 

Alles in allem rechnen wir damit, dass der Pilot (42min) Mitte Mai fertig sein wird und wir somit Ende Mai endlich wieder zusammenkommen, um bei der Premiere in Brandenburg gemeinsam zu feiern. Ende Juni wird dann das Konzept und der Pilot wie angekündigt bei Sat1 und der Grundy UFA vorgestellt ... Alles Weitere wird man dann sehen."
 

Zum Abschluss heißt es in der Mail von Libor Tesacek: "Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich nochmals ganz herzlich bei allen Involvierten bedanken. Ihr habt mit Herz und Schweiß angepackt und den Piloten zu etwas gemacht, was Freude machen wird sich anzusehen."

 

Die Brandenburgerinnen und Brandenburger dürfen also gespannt sein!