Presseinformation

28.02.2020

Erfolgreicher Wettbewerb per Videokonferenz

Videokonferenz mit allen Wettbewerbsteilnehmern
Das Gedicht "Die Steppe"
künstlerische Gestaltung des Gedichtes der Bertolt-Brecht-Schüler
Gruppenfoto der Teilnehmer aus Magnitogorsk
Wettbewerbsteilnehmerinnen aus Kasachstan

Auch in diesem Jahr haben einige Russischschüler der elften und zwölften Klasse des Bertolt-Brecht-Gymnasiums am 21. Februar 2020 an einer Videokonferenz teilgenommen. Das Besondere daran war, dass die brandenburger Schülerinnen und Schüler über Skype nicht nur mit der Partnerschule in Magnitogorsk sondern auch mit Omsk in Sibirien und einer Schule in Kasachstan verbunden waren.

Beim diesjährigen Wettbewerb bestand die Aufgabe darin, das Gedicht „Die Steppe“ möglichst lyrisch zu übersetzen und künstlerisch zu gestalten.

Zu Beginn stellten sich alle gegenseitig vor und erzählten von ihren Hobbys. Danach bekamen sie Zeit zur Lösung der Aufgabe, die dann digital nach Russland versandt wurde.

Die deutschen Schülerinnen und Schüler übersetzten das Gedicht ins Russische, während die russischsprachigen Schüler es ins Deutsche übertrugen.

In der Zeit, in der die Jury die Werke bewertete, stellten sich die Jugendlichen gegenseitig Fragen und sangen Lieder.

Am Ende des Wettbewerbs stellten alle Teilnehmer ihre Übersetzungen des Gedichts vor und verabschiedeten sich schließlich von ihren weit entfernten Mitstreitern.