Presseinformation

27.07.2007

Gäste aus Japan und Israel begrüßt

Jugendliche aus Japan und Israel hat Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann am Freitag, 27.07.2007, in Brandenburg an der Havel begrüßt. Im Industriemuseum der Stadt traf sie sich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eines internationalen Austauschprogramms, das seit einigen Jahren von der Brandenburgischen Sportjugend im Landessportbund Brandenburg e.V. gemeinsam mit der Deutschen Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. organisiert wird.

 

Nach dem die Oberbürgermeisterin den jungen Gästen, die von Jugendlichen aus Brandenburg an der Havel begleitet wurden, einige Informationen über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft von Brandenburg an der Havel gab, tauschte sie mit den jungen Israelis und Japanern Gedanken und Meinungen zu aktuellen Themen aus.

 

Im Anschluss an die Gesprächsrunde führte Museumsdirektorin Sieglinde von Tresckow die Gäste durch die Ausstellung und zeigte ihnen den letzten Siemens-Martin-Ofen Westeuropas. Nach dem Besuch im Industriemuseum stiegen die Jugendlichen auf die "Pegasus", um bei einer Rundfahrt die vielen Sehenswürdigkeiten und die schöne Natur der Havelstadt vom Wasser aus kennen zu lernen.