Presseinformation

26.02.2008

Gemeinsames Ziel: Touristische Entwicklung Plaues ergebnisoffen diskutieren

Bei einem Gespräch am Dienstag, 26.02.2008, hat Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann in ihrem neuen Dienstsitz im Altstädtischen Rathaus mit dem Stadtverordneten Dr. Hans-Peter Jung und der Ortsbürgermeisterin Dr. Liselotte Martius Gedanken über aktuelle Themen der zukünftigen Entwicklung des Brandenburger Ortsteils Plaue, insbesondere im Bereich des Bornufers und des Schlosses, ausgetauscht. An dem Gespräch nahmen auch Bürgermeister Steffen Scheller und der für Wirtschaftsförderung und Tourismus zuständige Amtsleiter Reinhard Hilscher teil.

 

Wie das Stadtoberhaupt im Anschluss an das in offener und entspannter Atmosphäre geführte Gespräch mitteilte, sei es gemeinsames Ziel aller Beteiligten, "die Diskussion über den Ausbau der touristischen Infrastruktur in Plaue ergebnisoffen zu führen." Man habe sich darauf verständigt, dass es in der zweiten Märzwoche 2008 einen weiteren Gesprächstermin mit Vertretern des Amtes für Wirtschaftsförderung und Tourismus und des Bauamtes geben wird, zu dem die Oberbürgermeisterin neben der Ortsbürgermeisterin auch Harald Kuhnle, Geschäftsführer der Firma KUHNLE-TOURS GmbH, und den Schloss-Eigentümer Christian Kolbe einladen wird.