Presseinformation

27.03.2007

Große Nacht der Fäuste

Auch in Brandenburg an der Havel ist das Interesse am Boxkampf des Jahres enorm gestiegen. Wenn Henry Maske am 31.03.2007 in der Münchener Olympiahalle gegen Virgil Hill nach 10 Jahren wieder in den Ring steigt, dann werden die Brandenburgerinnen und Brandenburger nicht nur vor den Fernsehgeräten sitzen. Viele Freunde des Boxsportes wird es an diesem Abend auch in das Audimax der Fachhochschule in der Magdeburger Straße 50 ziehen, um bei der "Nacht der Fäuste" dabei zu sein.

 

Einlass zu dieser spektakulären Veranstaltung, für die Bürgermeister Steffen Scheller die Schirmherrschaft übernommen hat, ist bereits ab 18.30 Uhr. Bevor ab ca. 23.00 Uhr auf einer Großbildleinwand der Comeback-Kampf von Henry Maske gegen Virgil Hill live aus der Münchener Olympiahalle übertragen wird, treffen bei der großen „Nacht der Fäuste“ 50 Boxer und 2 Boxerinnen in 26 Kämpfen aufeinander, um in unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen die Sieger zu ermitteln.

 

Meldungen für diese interessante Sportveranstaltung, die in Kooperation zwischen dem Stadtsportbund, dem 1. Boxverein Brandenburg e.V. und dem ABC Stahl Brandenburg e.V. und mit großer Unterstützung vieler Firmen organisiert wurde, liegen aus den Ländern Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen vor.

 

Karten für die Veranstaltung „Nacht der Fäuste“ sind im Vorverkauf beim Stadtsportbund Brandenburg e.V. (Tel. 03381 / 30 03 05) bzw. am Veranstaltungstag im Audimax erhältlich. Sie kosten für Erwachsene 5 Euro und für Kinder und Jugendliche (14 - 18 Jahre) 2 Euro. Mit dem Erlös der Veranstaltung wird die Nachwuchsarbeit der Vereine unterstützt.