Presseinformation

31.05.2007

Informationsveranstaltungen zum "Regionalbudget"

Am 23. Mai 2007 haben auf Einladung des Bürgermeisters Steffen Scheller Experten aus Verwaltung, Unternehmen, Kammern und Institutionen im Technologie- und Gründerzentrum die lokale Steuerungsgruppe für die Begleitung der Umsetzung des Regionalbudgets in der Stadt Brandenburg an der Havel gegründet.

 

Das Land Brandenburg will seine Arbeitspolitik stärker als bisher dezentralisieren, um regionalen Handlungsansätzen neue Impulse zu verleihen. Aus diesem Grund werden Teile der Europäischer-Sozialfonds-Mittel (ESF) als „Regionalbudgets“ vergeben und zum 1. Juli 2007 flächendeckend im Land eingeführt. Für die Begleitung der Umsetzung der bis zum Jahr 2013 geplanten Förderung sind regionale Steuerungsgruppen, wie sie jetzt in der Havelstadt gegründet wurde, vorgesehen. Die regionale Steuerungsgruppe wird ähnlich einem Aufsichtsrat über eingereichte Projektideen und die inhaltliche Schwerpunktsetzung im Regionalbudget beraten und eine Empfehlung an die Stadtverwaltung über eine Förderung mit Mitteln des Regionalbudgets aussprechen.

Intensiv vorbereitet wurde die neue Förderung durch das Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften sowie die kommunale Tochtergesellschaft BAS, die über langjährige Erfahrungen in der Umsetzung von EU-Förderprogrammen verfügt. Lokal ausgerichtete, ergebnisorientierte Projektideen sollen über ein Interessenbekundungsverfahren eingeworben werden. Dazu finden im Technologie- und Gründerzentrum, Friedrich-Franz-Straße 19, zwei Informationsveranstaltungen statt, zu der interessierte Brandenburgerinnen und Brandenburger herzlich eingeladen sind:

 

05.06.2007, 10.00 Uhr: Informationsveranstaltung für regionale Akteure (Träger, Vereine, Netzwerke, Unternehmen) mit Projektideen zur verstärkten Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt zur Sicherung der Fachkräfteausstattung

 

07.06.2007, 10.00 Uhr: Informationsveranstaltung für Arbeitslose und Nicht-Leistungsbezieherinnen und -bezieher, die (im Ansatz) über eine Geschäftsidee verfügen und zur Erprobung/Vorbereitung der Gründung über das Regionalbudget gefördert werden wollen. Maximale Förderhöhe 5.000 Euro, Investitionen können nicht gefördert werden

 

Zu den Gründungsmitgliedern der Steuerungsgruppe zählen:

 

  • Herr Scheller, Bürgermeister der Stadt Brandenburg an der Havel
  • Herr Arndt, Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften
  • Frau Hofmann, Regionalberaterin der Landesagentur für Struktur und Arbeit (LASA) Brandenburg GmbH
  • Herr Usbeck, Agentur für Arbeit Brandenburg an der Havel
  • Herr Rößler, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für Integration und Grundsicherung (ARGE) der Stadt Brandenburg an der Havel
  • Herr Meier, Leiter des Regionalcenters der IHK
  • Frau Deinert, FH Brandenburg
  • Frau Kretschmer, Lotsendienst, GründerInnen-Netzwerk GIN e.V.
  • Frau Helmers, Tourismus-Kontor, Tourismus-Netzwerk
  • Herr Dr. Schlegel, Leiter Personalwesen, ZF Getriebewerk Brandenburg an der Havel, Fachvertreter Metallverarbeitendes Gewerbe
  • Herr Rohde, Geschäftsführer Hauskrankenpflege für Jedermann, Fachvertreter Seniorenwirtschaft
  • Frau Maiberg, Personalleiterin Städtisches Klinikum Brandenburg an der Havel, Fachvertreterin Gesundheitsbranche

 

Ebenfalls ihre Bereitschaft an einer Mitarbeit bekundet haben:

 

  • Herr Mischker, Kreishandwerkerschaft
  • Herr Jokisch, Heidelberger Druckmaschinen AG
  • Frau Schönwälder, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Brandenburg an der Havel