Presseinformation

30.01.2018

Jahresplan 2018 vorgestellt / Jahr großer Investitionen

Bürgermeister Steffen Scheller: Gemeinsamkeit ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Entwicklung unserer Stadt

„Wir starten das Jahr 2018 mit der höchsten Zahl von Einwohnern seit 8 Jahren und sind mit heute 72.151 Bürgerinnen und Bürgern über 4.000 Einwohner mehr als die Landesprognosen vorausgesagt haben“, freut sich Bürgermeister Steffen Scheller auf der Jahresauftaktpressekonferenz für das Jahr 2018.
 
Zur Vorstellung wichtiger Investitionsvorhaben sowie Schwerpunkten für die Entwicklung der Stadt im Jahr 2018 sagt er:
 
„Mit über 32 Mio. Euro im laufenden Doppelhaushalt 2017/2018 und nochmal über 10 Mio. Euro an kommunalen Investitionsmitteln aus dem Bundesprogramm darf man 2018 sicher als Jahr großer Investitionen bezeichnen.“
 
„Auch aufgrund unseres Überschusses von 13 Mio. Euro aus 2017 sind wir in der Lage, wichtige Zukunftsinvestitionen mit den Schwerpunkten Schulsanierung, Sporthallen, Kita-Ausbau, ÖPNV und Verkehrsinfrastruktur ohne Kreditaufnahmen zu bewerkstelligen, was die kommenden Generationen entlastet. Zugleich fördern wir unsere Kulturlandschaft mit über 10 Mio. Euro, sanieren die Alte Plauer Brücke als Wahrzeichen und investieren 3,2 Mio. Euro in Digitalisierung und Breitbandausbau.“  so Scheller.
 
„Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger sollen von der positiven Entwicklung unserer Stadt profitieren. Gemeinsamkeit ist für mich dabei der Schlüssel zum Erfolg, deshalb möchte ich alle Brandenburger mit einbeziehen. Es wird regelmäßig Bürgerversammlungen in unseren Stadt- und Ortsteilen geben, zudem lade ich Schülerinnen und Schüler am 13.02.2018 zu einem Jugendforum, zur Vorstellung und Diskussion des Masterplanes unserer Stadt, ein.
Mir ist auch der enge Kontakt zu unseren fast 100 Sportvereinen wichtig, hier fördern wir die ehrenamtliche Vereinsarbeit mit über 500.000 Euro.“ sagt Brandenburgs Bürgermeister.
 
„Als Oberzentrum bieten wir ein attraktives Stadtleben mit Kultur, Bildung, guten Wohnangeboten und einer überregionalen Verkehrsanbindung. Diese Angebote wollen und müssen wir weiter ausbauen und verbessern, um als Stadt auch von den Wachstumsmöglichkeiten Berlins zu profitieren und für Zuzug, z.B. von jungen Familien aus unserem Umland attraktiv zu bleiben, aber insbesondere auch für unsere Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst.“ sagt Bürgermeister Steffen Scheller abschließend.
 
 
Hintergrund:
 
Die vollständige Präsentation mit Zahlen zur Einwohnerentwicklung, sowie zu Arbeitsmarkt, Pendlerbewegungen und Investitionslisten finden Sie als Anlage anbei. Viel Spass beim durchblättern.