Presseinformation

28.02.2014

Kränze am Grab des Ehrenbürger Friedrich-Karl Grasow niedergelegt

Anlässlich des 5. Todestages des Brandenburger Ehrenbürgers Friedrich-Karl Grasow legten am Freitag, 28.02.2014, Bürgermeister Steffen Scheller, Vertreter der Stadtverordnetenversammlung und Familienangehörige am Grab des Brandenburger Ehrenbürgers auf dem Hauptfriedhof Görden Kränze nieder.

 

Friedrich-Karl Grasow, der am 28.02.2009 im Alter von 96 Jahren verstorben war, wurde im Jahr 1992 anlässlich seines 80. Geburtstags das Ehrenbürgerrecht seiner Geburtsstadt verliehen. Gewürdigt wurden seine herausragenden Leistungen als Heimatforscher und seine großen Verdienste um die Erforschung und Bewahrung der Geschichte der historischen „Chur- und Hauptstadt der Mark Brandenburg".

 

Über Jahrzehnte hinweg hatte er als Lehrer mit jungen Menschen die märkische Natur erforschte und Generationen von Schülern für die Geschichte seiner geliebten Heimatstadt begeisterte. In seinen mitreißenden Lichtbilder-Vorträgen und spannenden Berichten machte er wichtige Augenblicke der Stadtgeschichte für die Brandenburgerinnen und Brandenburger erlebbar und er hielt entscheidende Momente des Zeitgeschehens, wie die Ereignisse um den 17. Juni 1953, in Fotos fest.