Presseinformation

27.07.2015

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann verurteilt Brandanschlag

Strafanzeige gestellt / Intensive Ermittlungen von Polizei und Justiz gefordert

Zu dem Brandanschlag auf eine Flüchtlingswohnung am Wochenende erklärt Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann:


„Ich verurteile eine solche Tat auf das Schärfste. Seitens des städtischen Wohnungsunternehmens ist Strafanzeige gestellt worden und ich erwarte intensive Ermittlungen der zuständigen Behörden von Polizei und Justiz unseres Landes. Es ist für mich nicht hinnehmbar, wenn Menschen, die unserer Hilfe bedürfen, um Leib und Leben fürchten müssen. Ich erwarte deshalb, dass die Landesregierung und insbesondere das Innenministerium seiner Verantwortung für die Sicherheitslage und das Sicherheitsgefühl der Bürger gerecht wird und den weiteren Stellenabbau im Zuge der Polizeireform nochmals überdenkt und aktuellen, besorgniserregenden Entwicklungen anpasst.“