Presseinformation

29.11.2016

Oberbürgermeisterin lädt BI-Packhof zum Gespräch zur Verkehrsentwicklung ein

Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann hat sich gestern in einem Brief an den Vorsitzenden der BI-Packhof gewandt und ihn sowie Vertreter der BI im Vorfeld der Überarbeitung des städtischen Verkehrsentwicklungsplans zu einem Gespräch zur Verkehrssituation auf dem Packhof  eingeladen.

 

„Ich hatte schon bei der Diskussion mit Ihnen am 8.6.2016 im Gemeindesaal der Kirchgemeinde Hl. Dreifaltigkeit und bei der Einwohnerversammlung am 7.9.2016 im Rolandsaal erklärt, dass wir über die Fragen des Verkehrs anhand von Vorarbeiten der Fachverwaltung nochmal gesondert ins Gespräch kommen sollten. Für mich ist völlig klar, dass es bei der Erarbeitung des Verkehrsentwicklungsplans einen vernünftigen Ausgleich der Interessen der Anwohner mit den Interessen der Unternehmer und Gewerbetreibenden sowie der Bürgerinnen und Bürger aus den anderen Teilen unserer Stadt, die die Innenstadt z.B. zum Einkaufen besuchen wollen, geben muss.

 

In Zusammenhang mit der Erarbeitung des neuen Verkehrsentwicklungsplans interessieren mich selbstverständlich Ihre Vorstellungen bzw. die Vorstellungen der BI Packhof zur zukünftigen Verkehrsentwicklung des Areals.

 

Deshalb möchte ich das Gespräch mit Ihnen bzw. den Vertretern der BI für den Bereich des Verkehrs suchen und darf Ihnen vorschlagen, dass wir uns am 20.12.2016 ab 18.00 Uhr im Beratungsraum 1.01 im Altstädtischen Rathaus mit der für Verkehr zuständigen Fachverwaltung treffen.“ so Brandenburgs Rathauschefin in der Einladung an die BI.