Presseinformation

19.10.2012

Richtfest für die neue bewegungs- und gesundheitsorientierte Kita "Am Trauerberg"

Richtkranz
Oberbürermeisterin Dr. Dietlind Tiemann und die Vizepräsidentin des Landessportbundes, Steffi Lamers, schlagen Nägel in den Balken
Dr.-Ing. Victor Stimming, Robert Busch, Frau Wulff (Berliner Volksbank), Steffi Lamers, Dr. Dietlind Tiemann, Andy Papke, Sportakrobaten des SFB 94 e.V.

Am Freitag, 19.10.2012, feierten die Geschäftsführer der LSB Sportservice Brandenburg gGmbH, Robert Busch und Andy Papke gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann und der Vizepräsidentin des Landessportbundes, Steffi Lamers sowie interessierten Brandenburgerinnen und Brandenburgern Richtfest für die neue bewegungs- und gesundheitsorientierte Kita "Am Trauerberg", die sich in einer verkehrsgünstigen innerstädtischen Lage in der Nähe des Hauptbahnhofes befindet.

 

Auf ca. 1.890 m² Nutzflächen über 2 Etagen werden künftig 210 Kinder in den 3 Bereichen Krippe, Kindergarten und Hort Platz finden. Die 45 Krippenkinder sind in 4 Gruppen mit vorgelagertem Krippengarten im Erdgeschoss untergebracht. 80 Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren verteilen sich im Kindergartenbereich im Obergeschoss auf 5 Gruppen mit Gruppen-, Intensivräumen und Schlafgalerien. Der Hortbereich bietet 85 Kindern im Alter von 6 bis 11 Jahre Platz.

 

Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann sagte: „Mit der zukünftigen bewegungs- und gesundheitsorientierten Kindertagesstätte gehört unsere Stadt zu den Vorreitern in puncto innovativer Kindertagesstättenpädagogik. Denn Bewegung und Gesundheit sind, wie wir alle wissen, unverzichtbar für eine positive Entwicklung unserer Kinder“. Sie bezeichnete die neue Kita als eine „beispielgebende Bereicherung des Kindertagesstättenangebotes in Brandenburg an der Havel“.

 


Hintergrundinformation

Der Bauantrag für das Vorhaben wurde durch das Architekturbüro Uli Krieg im 4. Quartal 2011 eingereicht. Baubeginn war im Mai 2012. Das Architekturbüro Heusner & Melmert begleitet das Projekt bis zur voraussichtlichen Fertigstellung Ende 2013.
Die SportService wird nach eigenen Angaben etwa 3,6 Mio. Euro in das Vorhaben investieren.


Das Grundstück Am Trauerberg 26 wird der LSB SportService durch die Stadt Brandenburg an der Havel mit einem Erbpachtvertrag über eine Laufzeit von 20 Jahren zur Verfügung gestellt.