Presseinformation

27.09.2019

Schülerinnen und Schüler der Otto-Tschirch-Oberschule säubern Stadtwald

Ein großes Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrerin der Otto-Tschirch-Oberschule für ihr Engagement

Der Stadtwald in Brandenburg an der Havel hat ein Müllproblem! Vom Sondermüll bis zu Gartenabfällen, es wird regelmäßig Müll im Wald entsorgt. Diese Müllberge sind nicht nur unansehnlich, sondern schaden auch der heimischen Flora und Fauna.

Im Rahmen eines Projekttags nahmen sich 16 Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Otto-Tschirch-Oberschule in Hohenstücken dieses Problems an. Sie starteten am Dienstag, dem 24.09.2019, eine Aufräumaktion im Stadtwald. Nicht weit weg von ihrer Schule, hinter dem Gördenfriedhof und den Kleingartenanlagen, durchstöberten die Schüler den Wald. Innerhalb kürzester Zeit kam eine erstaunliche Menge Müll zusammen. Vom Flachbildfernseher über Teppichböden bis hin zu Plasikmüll wurde alles Mögliche eingesammelt. Alle Beteiligten wie auch die Waldarbeiter vom Stadtforst, die den Müll am Sammelplatz abholten, staunten über das Ausmaß der Müllablagerungen.

Die ganze Stadtverwaltung, insbesondere das Team des Stadtforsts, bedankt sich bei den fleißigen Schülern des Wahlpflichtfachs „Naturwissenschaften“ und deren Lehrerin Frau Rabes!

Das nächste Projekt mit den Jugendlichen in Zusammenarbeit mit dem Stadtforst ist schon in der Planung. Jeder wird einen eigenen Nistkasten bauen und gestalten und diesen dann im Stadtwald aufhängen.