Presseinformation

28.08.2008

Sperrung der Straßen Am Gleisdreieck und Froschallee

Im Zusammenhang mit den Ende August begonnenen Bautätigkeiten für den 2. Bauabschnitt bei der Revitalisierung des Gewerbe- und Industriegebietes (GI)Kirchmöser-Süd 2 sind auch Einschränkungen für den Fahrzeugverkehr notwendig. Die Straße „Am Gleisdreieck“ vom östlichen Kreisverkehr bis zur Straße „Am Lokwerk“ und die „Froschallee“ müssen voll gesperrt werden. Die Vollsperrung beginnt am 02.09.2008 und endet voraussichtlich am 28.11.2008. Die Umleitung für die Straße „Am Gleisdreieck“ erfolgt über die Straße „Am Lokwerk“ und für die „Froschallee“ über die „Bahnhofstraße“. Den Anliegern der „Froschallee“ wird die Zufahrt zu ihren Grundstücken gewährt.

 

Mit dieser Straßenbaumaßnahme, einschließlich der Verlegung der entsprechenden Versorgungsleitungen, beginnt die Umsetzung der abschließenden Revitalisierungsphase im GI-Süd. Insbesondere durch die Herstellung der notwendigen Infrastruktur werden die erforderlichen Voraussetzungen für die Vermarktung der Flächen an Produktionsbetriebe geschaffen. Mit einem geplanten Investvolumen von ca. 12 Mio. Euro (bei einer 80 %-igen Förderung durch das Land und den Bund) werden bis Ende 2009 vor allem eine großflächige Munitionsberäumung, die Errichtung von Signalanlagen an den Bahnübergängen, die Beseitigung von weiteren Altlasten und die Errichtung eines so genannten Lärmschutzwalls im nördlichen Bereich realisiert.