Presseinformation

19.02.2010

Stadt erfolgreich bei "Jugend forscht - Schüler experimentieren"

Am Donnerstag, 18.02.2010 begrüßte die Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der ZF Getriebe GmbH Werk Brandenburg bei den zum 45. Mal stattfindenden Wettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“. 

 

Zu dieser Abschlussveranstaltung des Regionalwettbewerbes Brandenburg West, die diesmal unter dem Motto „Entdecke neue Welten“ stand, haben die ZF Getriebe GmbH Werk Brandenburg und die Heidelberger Druckmaschinen AG gemeinsam eingeladen. Nach der Begrüßung durch den Hausherrn und Geschäftsführer des Brandenburger Werks der ZF Getriebe GmbH Herrn Dr. Becker, zollte Bildungsminister Holger Rupprecht großen Respekt und Anerkennung an die jungen Forscherinnen und Forscher. Besonders erfreut war er, dass sich unter den insgesamt 73 Teilnehmern 29 Teilnehmerinnen  befanden. Er lobte die Teamprojekte, die seiner Ansicht nach die soziale Kompetenz der Jugendlichen weiter fördert. 

 

Die Oberbürgermeisterin dankte in ihrer Rede den einladenden Firmen für ihr überaus großes Engagement im Projekt „Jugend forscht“ und für ihre Bemühungen Ausbildungsplätze in unserer Stadt bereitzustellen, um somit jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu geben. 

 

Vor der Eröffnung der Abschlussveranstaltung hatte die Oberbürgermeisterin die Gelegenheit, sich die zahlreichen Erfindungen und Forschungsergebnisse von den jungen Forschern erklären zu lassen. Über die universelle Vorrichtung eines Schleifbocks  zu automatisch verstellbaren Motorradspiegeln bis hin zu der Frage wie eine Mimose eigentlich funktioniert und ob Kaffeesatz als Dünger für Pflanzen geeignet ist, wurden ihr die Projekte  professionell erklärt. 

 

Besonders gefreut hat sich die Oberbürgermeisterin, das das Projekt universelle Vorrichtung eines Schleifbocks von den ZF Azubis Norma May und Patrick Schubarth zum Regionalsieger erklärt und zusätzlich mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurde. 

 

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Band "happy monday" der Musikschule Brandenburg an der Havel.