Presseinformation

23.02.2015

Stadtentscheid zum Vorlesewettbewerb 2014/2015

Im Rahmen des 56. Bundesweiten Vorlesewettbewerbs des deutschen Buchhandels traten am Freitag, 20.02.2015, die Siegerinnen und Sieger der Brandenburger Schulen zum 23.Stadtentscheid in der Fouqué-Bibliothek an. Eine 7-köpfige Jury bewertete das Lesen eines bekannten und eines unbekannten Textes.

 

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann begrüßte die elf Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen und sagte: „Ich finde es immer wieder toll, zu erleben, dass es auch heute viele Jugendliche gibt, die gerne lesen und die es auch anderen vermitteln können, dass Lesen Freude bereitet.“ Weiter sagte sie: „Mein Dank gilt den Lehrerinnen und Lehrern der beteiligten Schulen, den Kolleginnen und Kollegen der Fouqué-Bibliothek sowie den Mitgliedern der Jury und denjenigen, die den Wettbewerb seit Jahren fördern und unterstützen.“


Rund 700.000 lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen haben sich in diesem Schuljahr am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt und fiebern über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene dem Finale im Juni 2015 in Frankfurt / Main entgegen.


Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt.