Presseinformation

27.02.2020

Stadtverwaltung informiert über mögliche Präventionsmaßnahmen vor „Corona“

Antivirale Desinfektionsstationen an allen Verwaltungsstandorten

„Wir alle sehen die weltweiten Schlagzeilen zur Atemwegserkrankung COVID-19, umgangssprachlich „Corona“. Gerade dort, wo eine hohe Frequenz von Kontakten auftritt, ist es wichtig, vorbeugende Hygienemaßnahmen zu ergreifen. 

Entsprechend der Hygiene-Hinweise des Robert-Koch-Instituts hat die Stadtverwaltung deshalb die zentralen Verwaltungsstandorte mit den häufigsten Bürgerkontakten (Klosterstr. 14, Nicolaiplatz 30, Altstädtischer Markt 10, Wiener Str. 1, Fouque-Bibliothek am Altstädtischen Markt 8, TGZ in der Friedrich-Franz-Str. 19) mit antiviralen Desinfektionsstationen ausgestattet, die die Bürgerinnen und Bürger gerne benutzen können.

Alle weiteren der insgesamt 29 Verwaltungsstandorte werden in den kommenden Tagen ebenfalls damit ausgestattet. Es wäre schön, wenn auch andere Behörden und Unternehmen diesem Beispiel folgen würden“, erklärt Oberbürgermeister Steffen Scheller.

Gleichzeitig besteht kein Grund für Panikmache: Auch bei weltweiter Ausbreitung bewertet das Robert-Koch-Institut die Gefahr für die Bevölkerung in Deutschland aktuell „gering bis mäßig“.

(www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html )

Seit dem Bekanntwerden der ersten Infektionen auch in Deutschland möchten sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger über das Virus informieren. Ausführliche Informationen und Antworten auf die häufigsten Fragen (FAQ) finden Sie unter anderem bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html ) sowie beim Robert-Koch-Institut (RKI) (www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html ).

Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette, eine gute Händehygiene, sowie Abstand zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Corona-Virus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten und ganz allgemein wird die Stärkung des Immunsystems empfohlen. 

Broschüren, Infografiken und weitere Materialien zu Hygienemaßnahmen sind unter www.infektionsschutz.de/hygienetipps.html zu finden.