Presseinformation

21.07.2017

Wasserqualität an der Badestelle Grillendamm weiterhin beeinträchtigt

Die seit 03.07.2017 verstärkt durchgeführten Probenahmen zur Überwachung der Bade-gewässerqualität zeigen an der Badestelle Grillendamm eine fortbestehende Verschmutzung an. Der zulässige mikrobiologische Grenzwert für Escherichia coli ist weiterhin überschritten. 

Der Fäkalkeim Escherichia coli kann Erkrankungen wie Durchfall, Haut- oder Blasenent-zündungen auslösen. Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes wird daher an dieser Badestelle vom Baden abgeraten.

Die in der Stadtverwaltung zuständige Fachgruppe Gesundheit wird darüber informieren, wenn das Wasser wieder unbedenklich ist.