Presseinformation

30.07.2015

Zwölf Nationen beim Weltcup im Kanu-Marathon auf dem Beetzsee

Einschränkungen auf der Regattastrecke "Beetzsee" am 1. und 2. August 2015

Über Distanzen von 3,6 bis 30 Kilometer werden vom 01. bis 02.08.2015 die Wettkämpfe beim Weltcup im Kanu-Marathonrennsport auf dem Brandenburger Beetzsee ausgetragen. Insgesamt haben 60 Athleten aus 12 Nationen ihre Meldung abgegeben. Die weiteste Anreise haben die Sportler aus Neuseeland und Südafrika.

 

In den Disziplinen Einer-Kajak Damen, Herren und männliche Junioren sowie Einer-Canadier Herren werden am Samstag, ab 14:30 Uhr die Finalrennen über die Kurzstrecke von 3,6 km (3 Runden mit 2 Portagen) ausgetragen.

 

Am Sonntag beginnen ab 08:30 Uhr die Rennen in den gleichen Disziplinen über die langen Strecken. Dabei haben die Junioren 22,2 km (6 Runden mit 5 Portagen), die Kajak Damen und Canadier Herren jeweils 26, 1 km (7 Runden mit 6 Portagen) und die Kajak Herren 30,0 Km (8 Runden mit 7 Portagen) zurückzulegen. Die etwa 150 m lange Portage befindet sich unmittelbar vor der Zuschauertribüne. Hier muss das Boot durch die Sportler getragen werden.
Vom Kanu Club Potsdam sind der 26-jährige Olympiasieger Kurt Kuschela (Canadier) und der 20-jährige Finn Eidam am Start. 

Autor: Günter Welke

 

Achtung: Die Regattastrecke wird mit dem Verkehrsschild "Sog- und Wellenschlagverbot" und Sperrbojen für den Bereich der Regattastrecke ausgeschildert.